Home
Termine
News 2019
STADTRATSWAHL2020
Der Vorstand
Delegierte des OV
Kommunalpolitiker
Geschichte
Mitglied werden
Kontakt
Gästebuch
Bundespolitik
Interessante Links
Archiv
News 2018
News 2017
News 2016
News 2015
STADTRATSWAHL 2014
KREISTAGSWAHL 2014
News 2014
News 2013
News 2012
News 2011
News 2010
News 2009
SPD-Kultur-Tour
Jahresfahrt Naumburg
Fotoalbum
KTF SWer Oberland
Dartturnier 2009
Fotoalbum2
Fotoalbum 1
Ferienspaß Angelsee
Fotoalbum2
Fotoalbum1
Motorradausfahrt 09
KTF Tourismus
KTF Bundeswehrbesuch
Spielplatzbegehung
KTF Tierheimbesuch
Jahreshauptversamml.
Ehrungen 2009
Nachruf E. Marschall
Neujahrsempf.Schwebh
Neujahrsempf.Volkach
News 2008
News 2007
News 2006
STADTRATSWAHL 2008
KREISTAGSWAHL 2008
Impressum

Viel Freiraum für den Spieltrieb der Gerolzhöfer Kinder

 

SPD-Ortsverein testet die Spielplätze der Stadt – Fleißiger Bauhof und Stadtgärtnerei

 

„An den 16 Kinderspielplätzen in Gerolzhofen kann der Grund für die schwindende Bevölkerungszahl unserer Stadt nicht liegen“ so der abschließende Kommentar von OV-Vorsitzenden Erich Servatius. Hier werden mit Hilfe des Bauhofes und der Stadtgärtnerei verteilt über das gesamte Stadtgebiet genug Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung unserer Kinder geboten. Hinzu kommt ja noch der Bolzplatz in den Nützelbach Aue und diverse Sportanlagen.

 

Unter der bewährten Leitung von Fraktionssprecher Horst Gandziarowski machten sich Stadträte und andere SPD´ler, unterstützt von Bauhofmitarbeiter Robert Düring, auf die rund 2 ½ stündige Radtour. Es gab wie immer viel Positives, aber hier und da auch Verbesserungsmöglichkeiten. Am Startpunkt Berliner Straße waren Handgriffe am Hangelgerät offensichtlich fachmännisch abgeschraubt worden, der Bolzplatz in der Nützelbach Aue muss gemäht werden, die Hecke im Mattmanns Gässchen geschnitten, der Tragebalken am Zentralgerät am Friedhof muss ausgetauscht werden und in Rügshofen würde dem Spielhaus etwas Farbe nichts schaden und Bretter in der Seitenwand müssen ergänzt werden.

 

Robert Düring bestätigte, dass er als Spielplatzbeauftragter des Bauhofes nicht nur Reparaturen vornimmt, sondern es sich nicht nehmen lässt, im laufe des Jahres jedes Gerät persönlich zu besteigen und zu testen. Er äußerte den Wunsch, dass aufmerksame Eltern eventuelle Mängel doch bitte dem Bauhof melden sollten, um sie umgehend beheben zu können.

 

Unangenehm aufgefallen ist die Einrichtung entlang der Östlichen Allee. Der von keinem Zaun geschützte Sandplatz war mit Hundekot durchsetzt, ein untragbarer Zustand. Hier schlägt die SPD vor, den Sandplatz auf zu geben und durch ein attraktives Spielgerät zu ersetzen. Ein Zaun ist durch die lang gestreckte Anlage unsinnig!

 

Unzufrieden ist die SPD auch mit dem ehemaligen Matschplatz Ecke Jahn- / Johannes-Melber-Straße. Es befindet sich dort kein Spielgerät mehr, der Antrag der SPD, den Platz den Anliegern zum Kauf anzubieten damit wenigstens der Pflegeaufwand der Rasenfläche verhindert wird, wurde vom Stadtrat nicht mitgetragen und das einzig Neue dass man entdeckte, war ein altes, verrostetes Fahrrad. Bevor hier eine Mülldeponie entsteht sollte der Stadtrat sich noch einmal mit der Verwendung des Platzes beschäftigen. Da sich ganz in der Nähe 2 große Spielplätze befinden könnte die SPD auf ihn verzichten.

 

Die auf den meisten Plätzen angetroffenen Kinder bestätigten die Akzeptanz der Einrichtungen und in Summe konnte ein guter bis sehr guter Zustand festgestellt werden. Erich Servatius bedankte sich bei allen Mitstreitern und Stadtrat Ludolf Kneuer wünschte sich von Robert Düring abschließend ein Tischtennisnetz aus Metall für den Spielplatz in der Jakob-Pfeffer-Straße.

SPD Ortsverein Gerolzhofen  | info@spd-gerolzhofen.de